de
Select language
Övre Husarbygatan in central Gothenburg where the explosion occurred September 28th, 2021. Photo: Wikipedia Commons
30 Sep 2021

Explosion und mehrere Brände in der Innenstadt von Göteborg

de
Select language

Bei einer Explosion in einem Wohnhaus im Zentrum von Göteborg wurden insgesamt 16 Menschen verletzt. 140 Menschen mussten ihre Wohnungen evakuieren. Nach Angaben der örtlichen Polizei handelte es sich bei der Explosion nicht um einen Unfall.

Die Explosion ereignete sich um 5 Uhr mitteleuropäischer Zeit und verursachte Brände in drei Treppenhäusern und den daran angeschlossenen Wohnungen. Hunderte von Bewohnern wurden nach der Explosion evakuiert. Einige sprangen aus Fenstern und von Balkonen.

Augenzeugen berichten von chaotischen Szenen. 50 Feuerwehrleute rückten zu dem Brand aus, der noch am selben Nachmittag unter Kontrolle gebracht werden konnte.

Von den 16 Verletzten befanden sich am Mittwoch noch vier mit schweren Verletzungen im Krankenhaus.

Die Göteborger Polizei war sich auf der Pressekonferenz ziemlich sicher, dass die Explosion absichtlich herbeigeführt wurde und dass der Sprengstoff in der Nähe oder im Inneren des Wohnhauses platziert worden war. Es war jedoch nicht klar, ob der Sprengstoff innerhalb oder außerhalb des Gebäudes platziert worden war.

Nach Angaben der örtlichen Polizei gab es keine bekannten Bedrohungen oder verdächtigen Aktivitäten im Zusammenhang mit dem Wohnhaus.

Titelfoto: (Oben) Obere Husarby-Straße im Zentrum von Göteborg, wo sich die Explosion am 28. September 2021 ereignete. Foto: Wikipedia Commons. Das Foto wurde vor der Explosion aufgenommen und zeigt eine allgemeine Ansicht der Gegend.